Alternativmedizin

Gut angewandte alternative Medizintechniken können zusammen mit der klassischen tierärztlichen Betreuung ihrem Pferd den entscheidenden Vorteil bringen. Daher sind unsere Tierärzte speziell ausgebildet und wir arbeiten mit erfahrenen Therapeuten zusammen. Fragen sie uns nach den Möglichkeiten auf diesem Gebiet.

Chiropraktik:
Ist die Beweglichkeit der Gelenke gestört kann es insbesondere im Bereich der Wirbelsäule zu deutlichen Beeinträchtigungen kommen. Steifheit, fehlender Bewegungsdrang, Widersetzlichkeiten und weitere Rittigkeitsprobleme können Hinweis auf eine bestehende Problematik sein. Durch die chiropraktische Untersuchung ist die Erkennung und Behebung solcher Steifheiten durch spezielle Techniken möglich. Dr. Dagmar Reisert und Thomas Stöckl haben die Zusatzausbildung zum Chiropraktiker/in für Pferde und sind ihre Ansprechpartner auf diesem Gebiet.

Physiotherapie:
Physiotherapie ist in der Humanmedizin ein fester Bestandteil fast jeder orthopädischen Behandlung. Die gezielte Mobilisierung bestimmter Körperbereiche und insbesondere der Muskulatur kann gute Effekte sowohl bei der Heilung, als auch beim täglichen Training haben, Hierbei arbeiten wir mit der FN anerkannten Physiotherapeutin Dorothee Kühn zusammen.

Weitere Informationen finden Sie unter fn-pferdephysiotherapie-kuehn.de

Akupunktur
Durch das gezielte Setzen von Akupunkturnadeln lassen sich bestimmte Krankheitsbilder beim Pferd positiv beeinflussen. Hierbei arbeiten wir mit der Tierärztin Sabine Gajdoss zusammen, die sich auf diesem Gebiet speziell fortgebildet hat.

Homöopathie/Phytotherapie:
Die Verwendung von pflanzlichen und homöopathischen Medikamenten gehört schon seit vielen Jahren zu unserer medizinischen Ausrichtung. In einigen Krankheitsfällen bieten diese Produkte eine wichtige Unterstützung der klassischen medizinischen Betreuung.