Therapiemöglichkeiten

Viele Erkrankungen der Gliedmaßen benötigen eine spezielle Behandlung, damit sich die geschädigten Strukturen möglichst schnell regenerieren und wieder eine gute Belastbarkeit erreichen. Die Tierklinik Binger Wald verfügt auf diesem Gebiet über umfassende und moderne Möglichkeiten.

Gelenksinjektionen

Bei Entzündungen der Gelenke kann, um den Prozess schnell zu stoppen und eine Heilung zu erreichen, eine direkte Behandlung notwendig sein. Diese Gelenksinjektionen sollten fachmännisch und sehr sauber durchgeführt werden, damit es nicht zu unerwünschten Nebenwirkungen kommt.

IRAP Behandlung

IRAP ist ein Interleukin-1 Rezeptor Antagonist, welcher das Fortschreiten von Gelenkserkrankungen, wie Arthrose verhindern kann. Es wird aus dem Blut ihres Pferdes gewonnen und kann nach 24 stündiger Inkubationszeit in das betroffene Gelenk injiziert werden. Mit einer Blutentnahme werden ca. 4 Einheiten gewonnen, die im Abstand von 5-7 Tagen verabreicht werden.

PRP Behandlung

Platelet rich Plasma (auf Deutsch: Thrombozytenreiches Plasma) wird ebenfalls aus dem Blut ihres Pferdes gewonnen. PRP wird eingesetzt, um die Heilung von Sehnen- und Bänderverletzungen zu unterstützen. Außerdem kann es äußerlich auf schlecht heilende Wunden aufgetragen werden. Die Aufbereitung dauert ca. 1 Stunde und Sie können ihr Pferd direkt nach der Behandlung wieder mit nach Hause nehmen.

Stoßwellentherapie

Die extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT) ist ursprünglich für die Zerstörung von Nierensteinen in der Humanmedizin entwickelt worden und wird heutzutage auch zur Therapie von Problemen am Bewegungsapparat beim Pferd eingesetzt. Insbesondere bei Verletzungen des Fesselträgerursprungs sowie Sehnen- und Bandläsionen mit und ohne Verkalkungen an oberflächlicher und tiefer Beugesehne, am Unterstützungsband der tiefen Beugesehne, und bei osteoporotischen Veränderungen der Gleichbeine wirkt sich die Stosswellentherapie positiv auf den Krankheitsverlauf aus.

Tildren Behandlung

Tildren ist ein Biphosphonat, dass den Knochenabbau verhindert. Es wird als Therapie bei Pferden mit Hufrollenerkrankung, Spat oder Gleichbeindemineralisierung eingesetzt. Wir empfehlen die Behandlung stationär in der Tierklinik Binger Wald durchzuführen, um das Risiko von Nebenwirkungen zu minimieren.

Laserbehandlung

Die Laser-Therapie wird seit einigen Jahren erfolgreich bei der Behandlung insbesondere von Sehnen- oder Bandverletzungen oder zur Wundheilung eingesetzt. Durch die Bestrahlung mit gebündeltem Licht werden die Stoffwechselvorgänge in den Zellen aktiviert.

  • - Anregung des Stoffwechsels
  • - Verbesserung der Durchblutung
  • - Verminderung von Gewebeschwellungen
  • - Linderung von Schmerzen
  • - Hemmung von Entzündungen
  • - bessere Wundheilung

Die Laser-Therapie kombiniert eine gute Wirksamkeit mit einer unkomplizierten Behandlung ohne besondere Nebenwirkungen.

Zurück zur Übersicht