Zahnheilkunde



Wenn das Pferd nicht gut fressen kann, stellt dies eine große Beeinträchtigung dar. Ein schlechter Allgemeinzustand, stumpfes Fell und Abmagerung können z.B. Anzeichen einer Zahnerkrankung sein. Aber auch die Rittigkeit ihres Pferdes kann z.B. durch scharfe Kanten an den Backenzähnen beeinflusst werden.

Daher empfehlen wir eine Routinekontrolle der Maulhöhle einmal im Jahr. Alle unsere Tierärzte sind zahnmedizinisch ausgebildet und verfügen über eine spezielle Ausstattung in ihren Fahrzeugen und können die meisten Behandlungen im Stall durchführen.

Zu unseren Routinebhandlungen gehören:

- Hakenentfernung (elektrisch und manuell)
- Bearbeitung der Schneidezähne
- Entfernung von Wolfszähnen
- Zahnkappenentfernung

In einigen Fällen ist eine weiterführende Untersuchung notwendig, um z.B. Erkrankungen der Zahnwurzel oder der Kieferhöhle zu diagnostizieren:

- Röntgen der Maulhöhle
- Endoskopie der Maulhöhle
- Kopf CT (in Zusammenarbeit mit anderen Kliniken)

Die Extraktion von Schneide- oder Backenzähnen kann ja nach Aufwand im Stall oder in der Klinik durchgeführt werden.

Gerne beantworten ihnen unsere Tierärzte Fragen rund um das Thema Zähne.
info@docvet.com